BART

15. Sep. 2021 – 15. Aug. 2022
KOLUMBA KUNSTMUSEUM DES ERZBISTUMS KÖLN (D)

In die Weite – Aspekte jüdischen Lebens in Deutschland

Geschichte selbst kann man nicht ausstellen. Wohl aber kann man anhand von erhaltenen Dingen Geschichten erzählen. Mit einer Auswahl von etwa 100 internationalen Leihgaben zeigen wir Objekte, die über jüdisches Leben in Vergangenheit und Gegenwart facettenreich berichten. Mit Kunstwerken der Kolumba-Sammlung werden die angesprochenen Themen um eine existentielle und emotionale Erfahrung bereichert. Die Ausstellung geht das Wagnis ein, im Spannungsfeld von Geschichte und Ästhetik die Perspektive auf jüdisches Leben in Deutschland neu zu fokussieren. In Zeiten wachsender Intoleranz und antisemitischer Anfeindungen will die Ausstellung Aspekte des jüdischen Lebens, Geschichte und Kultur vergegenwärtigen. Der Blick in die Weite schafft so Nähe.

KOLUMBA KUNSTMUSEUM DES ERZBISTUMS KÖLN, Kolumbastraße 4, D-50667 Köln / Öffnungszeiten: Mo und Mi bis So von 12 bis 17 Uhr / Di geschlossen / Eintritt: Erwachsene € 8.- / ermäßigt € 5.- / Eine Kooperation von MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln und Kolumba, Kunstmuseum des Erzbistums Köln, im Rahmen des Festjahres «1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland». Zu Gast: Ehemalige Synagoge Niederzissen.
www.kolumba.de

Bild: Rebecca Horn »Berlin Earthbound« 1994