BART

12. Sep. 2018 – 10. Nov. 2018
Galerie der DG, München (D)

Über das Geistige in der Kunst. 100 Jahre nach 
Kandinsky und Malewitsch


In der gemeinsamen Ausstellung von DG und MKK soll an exemplarischen Positionen aktueller Kunst dieser Suche nach dem «Geistigen» nachgegangen werden. Anders als bei Kandinsky und seinen Zeitgenossen geschieht dies heute ohne den missionarischen Eifer und das Streben nach einer gesellschaftlichen Utopie. Was jedoch über die Zeit verbindet, ist der Glaube an die Kraft und die Magie der Kunst.

GALERIE DER DG, Finkenstraße 4, D-80333 München / Eröffnung: Di, 11. September, 18 bis 21 Uhr /Öffnungszeiten: Di bis Fr von 12 – 18 Uhr / Mit Werken von Anna Borgman/Candy Lenk (*1975, Århus, Dänemark/*1974, Sonneberg, Deutschland), Edith Dekyndt (*1960, Ieper, Belgien), Rainer Eisch (*1967, Thun, Schweiz), Hubert Kiecol (*1950, Bremen-Blumenthal, Deutschland), Bastian Muhr (*1981, Braunschweig, Deutschland), Yelena Popova (*1978, Ural, Russland) und Brigitte Schwacke (*1957, Marl, Deutschland) / Kuratorinnen: Benita Meißner, Simone Schimpf, Yvonne Ziegler / Ein Kooperationsprojekt der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst e.V. (DG) in München und dem Museum für Konkrete Kunst (MKK) in Ingolstadt.

www.dg-galerie.de

 

Bild: Rainer Eisch, elo_07, 2017, Fine Art Print mit Blattvergoldung in Rahmen, 72 x 52 cm. Foto: Rainer Eisch © VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Courtesy Rainer Eisch