BART

30. Sep. 2018 – 1. Mär. 2019
KIRCHE ST. PETER Zürich (CH)

Vanessa Billy – Tränen

Wenn Vanessa Billy über ihr Projekt spricht, ist nie ganz klar, ob sie Tropfen oder Tränen meint. Die rötliche Tönung spricht für Blut, die Transparenz für Tränen. Die pulsierenden Tropfen stehen auch für Regen und andere Formen von Wasser. Ohne Wasser kein Leben – und doch schenken wir ihm kaum Aufmerksamkeit. Die Künstlerin legt mit ihren zwei pulsierenden Glastropfen den Fokus weniger auf die Geschichte der Schatten der Reformation als auf die Gegenwart, auf die Fragilität des Lebens, auf die Emotionen im Umgang mit Religion.

KIRCHE ST. PETER St.-Peter-Hofstatt, CH-8001 Zürich / Öffnungszeiten: Wochentags: 8 – 18 Uhr / Sonntags 11 – 17 Uhr / Eintritt frei / Führungen jeweils Samstags 12 – 12.30 Uhr  / Kunstwerk entstanden im Rahmen von «Schatten der Reformation», ein Projekt im Rahmen von 500 Jahre Zürcher Reformation.
www.zh-reformation.ch/projekt/schatten-der-reformation-kunst

Bild: Vanessa Billy, «Tränen», 2018, Installationsaufnahme Kirche St. Peter Zürich, mundgeblasenes Glas, Pigmente, elektrische Installation, in Kooperation mit glassworks Basel. Foto: Valentin Jeck