BART

5. Dez. 2018 – 31. Mär. 2019
KOLUMBA Kunstmuseum des Erzbistums Köln (D)

Wo kommen wir hin – Vorbereitungsbüro der Akademie der Künste, Berlin

Was bedeutet der Widerstand der Ästhetik heute? Wie kann sich Kunst populistischen Strategien der Vereinnahmung erwehren? Wie kann sich künstlerische Produktivität dem Verwertungsdrang widersetzen? Das Vorbereitungsbüro der Akademie der Künste Berlin versteht sich als offener Raum und Forschungslabor, das die Gestaltungsmöglichkeiten widerständigen Handelns und Denkens produziert und damit Anstöße für ein zukunftsfähiges Mitgestalten von Gesellschaft gibt. Entstehen soll eine ständige Verhandlung verschiedener Arbeitsansätze, eine Art permanente Konferenz, in der einzelne «Erzählungen» sichtbar bleiben und sich zugleich miteinander verbinden: ein dynamisches Experimentierfeld von Akteurinnen und Akteuren der Dekonstruktion eingeübter Gewissheiten – mit akustischen Installationen, Raumbildern, Kontextverschiebungen und Wahrnehmungsstörungen.

KOLUMBA Kunstmuseum des Erzbistums Köln, Kolumbastraße 4, D-50667 Köln / Gastspiel der Akademie der Künste, Berlin, in Kooperation mit Kolumba, zur Vorbereitung eines größeren Ausstellungsprojektes; mit Kathrin Röggla, Manos Tsangaris, den Kuratoren von Kolumba und Gästen / Unter Beteiligung von: Bildende Künstlerin Karin Sander, Raumbildner Mark Lammert, Filmemacherinnen Jeanine Meerapfel und Doris Dörrie, Theaterregisseur Milo Rau, Hörspielautor und bildender Künstler Eran Schaerf, Schauspieler Jens Harzer, Soziologe Harald Welzer, Dramaturg Malte Ubenauf, Schauspielerinnen Valery Tscheplanowa und Hanna Hartmann sowie zahlreiche weitere Künstlerinnen und Künstler / Öffnungszeiten: täglich von 12 bis 17 Uhr, Dienstags geschlossen / Eintritt: bis 18 Jahre frei / Erwachsene Euro 5,00 / ermässigt: Euro 3,00
www.kolumba.de